Die Kannenpflanze

Die Kannen der Nepenthes sind passive Gleitfallen mit einem feststehenden Deckel, der den meisten Arten als Regenschutz dient. Die Verdauungsflüssigkeit ist stark sauer und mit sehr vielen Enzymen angereichert, dass so manche Verdauung innerhalb von 2 Tagen abgeschlossen ist. Die Lebensdauer einer Kanne beträgt ca. 3 Monate, dann stirbt sie langsam ab. Nepenthes kommen in der Natur in einem sehr großem Höhenbereich vor, was bei der Kultur berücksichtigt werden muss. Man unter-scheidet zwischen Hochland-, Mittelhochland- und Tieflandarten. Da es sich um tropische Pflanzen handelt, benötigen sie eine höhere Luftfeuchtigkeit. Bei zu niedrieger Luftfeuchte und/oder Lichtmangel bilden Nepenthes keine Kannen aus.

Kultur von Mittelhochlandarten

Standort:hell, keine direkte Sonne
Temperatur:zwischen 15 - 30 °C
Substrat:Torf-Quarzkies-Sphagnum-Gemisch
Bewässerung:nass aber kein Anstau, im Winter nur leicht feucht halten
Vermehrung:Samen, Blattsteckling
  

Dies ist eine mit page4 erstellte kostenlose Webseite. Gestalte deine Eigene auf www.page4.com