Der Wasserschlauch

Der Wasserschlauch besitzt aktive Saugfallen, die nur unter Vergrößerung sichtbar sind. Die Gattung Utricularia lässt sich in 3 Kulturgruppen einteilen: aquatisch, terrestrisch großblättrig und terrestrisch kleinblättrig. Mit den winzigen Fangblasen an denWurzeln, werden die Tierchen im Wasser gefangen. Das Geschieht in dem die Kammern einen Unterdruck erzeugen. Durch die Reizung der Reusenhaare wird eine Tür zum Innern der Blase blitzartig geöffnet und die Beute wird hinein gesaugt. Die Tür wird wieder verschlossen und das Beutetier verdaut.

Kultur tropischer, terrestrischer Arten

Standort:hell, keine direkte Sonne
Temperatur:optimal sind 25 °C, im Winter ca. 12 °C
Substrat:Torf-Quarzkies-Gemisch
Bewässerung:Regenwasser im Anstau
Vermehrung:Samen, Teilung
  

Dies ist eine mit page4 erstellte kostenlose Webseite. Gestalte deine Eigene auf www.page4.com