Der Zwergkrug

Der Zwergkrug besitzt passive Gleitfallen in Form von kleinen, bodenliegenden Krügen. Die Wuchs- form ist rosettenartig und die Pflanze kann eine Höhe von 10 cm erreichen. Cephalotus follicularis bildet im Sommer ca. 3 - 5 cm große Fallenblätter und im Winter einfache Laubblätter, die ausschließlich der Photosynthese dienen. Der Deckel öffnet sich erst wenn der Krug fertig ausgebildet und mit Verdauungsflüssigkeit gefüllt ist.
Hauptbeute am Naturstandort in Australien sind Ameisen, die durch Nektar angelockt werden. Die außen am Krug befindlichen Flügelleisten erleichtern kriechenden Tieren den Aufstieg zur Fallenöffnung, die schließlich an der glatten Innenseite in den Krug fallen.
Das Wurzelsystem ist sehr lang, verzweigt und reagiert äußerst empflindlich auf ein Umtopfen. Es empfliehlt sich, den Cephalotus direkt in einen großen und tiefen Topf zu pflanzen (je größer der Topf, desto mehr Krüge werden gebildet). Blütezeit ist von Januar bis Februar.

Kultur

Standort:volle Sonne (Südfenster, im Sommer auch Freilufthaltung)
Temperatur:optimal sind 20 - 25 °C im Sommer und 5 - 10 °C im Winter
 (kann auch durchkultiviert werden)
Substrat:Torf-Quarzkies-Gemisch
Substrattiefe:mind. 15 cm
Bewässerung:Regenwasser, kein Anstau! Substrat nur feucht halten
Vermehrung:Samen, Blattsteckling
  
Ich kultiviere meinen Zwergkrug in einem 18 cm tiefen Topf, damit die Wurzeln genügend Platz zum Ausbreiten haben.

Dies ist eine mit page4 erstellte kostenlose Webseite. Gestalte deine Eigene auf www.page4.com